Neues vom Jenaer Kirchbauverein

Frohe Weihnachten

Dank

 

Die Festschrift "20 Jahre Jenaer Kirchbauverein" legt eindrucksvoll Zeugnis von großen Erfolgen ab, die ohne die Unterstützung der Vereinsmitglieder, Spender und Förderer nicht möglich gewesen wäre. So konnte in diesem Jahr u.a. das Spendenziel für die Sanierung der Friedenskirche übertroffen werden. Für alles möchte sich der Vorstand recht herzlich bedanken.

 

Der Advent 2016 war für den Kirchbauverein ein Besonderer. Mehr Menschen als im ganzen Jahr zuvor haben unsere Homepage besucht, um täglich die aktuellen Gewinnnummern des Adventskalenders zu erfahren. Über 1.600 Besucher haben sich auch für die Homepages unserer Sponsoren, die Festschrift als eBook und ganz neu - die KBV-App interessiert. Unsere Facebook-Seite hat im Advent 6 neue Freunde gefunden. Dies alles gibt uns Anlass optimistisch in die Zukunft zu blicken.

 

Frohe, erholsame und besinnliche Weihnachten wünscht der Jenaer Kirchbauverein.

 

Zur Nachahmung empfohlen

Der stellvertretende Vorsitzende, Prof. Dr. Gerhard Jahreis, bedankt sich im Namen des Vorstandes bei Frau Freesmeyer.
Der stellvertretende Vorsitzende, Prof. Dr. Gerhard Jahreis, bedankt sich im Namen des Vorstandes bei Frau Freesmeyer.

Auch 2016 haben wieder viele Jenaer und Nicht-Jenaer den Kirchbauverein zum Teil mit beträchtlichen Spenden unterstützt.

 

Eine Unterstützerin ist Christiane Freesmeyer, die Chefin der Apotheke „Am Nollendorfer Hof“.

 

Anlässlich eines runden Geburtstages hat sie ihre Gratulanten zu Spenden an den Jenaer Kirchbauverein motiviert. Dadurch ist unserem Verein eine beträchtliche Summe zugeflossen.

 

Wir empfehlen diese Art der Geburtstagszuwendung zu Gunsten des Jenaer Kirchbauvereins.

Gemeindesaal des Melanchtonhauses bald mit neuen Fenstern

Foto: Franz von Falkenhausen v l.n.r.: Vorsitzender der Gemeindeleitung Andreas Hilpert, Pfarrerin Nina Spehr, Vorstand des KBV Franz v. Falkenhausen bei der Übergabe des Spende
Foto: Franz von Falkenhausen v l.n.r.: Vorsitzender der Gemeindeleitung Andreas Hilpert, Pfarrerin Nina Spehr, Vorstand des KBV Franz v. Falkenhausen bei der Übergabe des Spende

Dank einer Spende von 3.000 € durch den Jenaer Kirchbauverein wurde die für den Einbau neuer Fenster im Gemeindesaal des Melanchtonhauses benötigte Summe von 16.000 € erreicht.

 

Der Einbau kann jetzt starten.

 

Die Gemeindeleitung dankt dem KBV.

Weihnachten soll der Fußboden fertig sein

Foto: Michael Groß (TLZ) Pastorin Anne Brisgen (rechts) und Elisabeth Wackernagel  mit der Spenden-Plakette des  Kirchbauvereins.
Foto: Michael Groß (TLZ) Pastorin Anne Brisgen (rechts) und Elisabeth Wackernagel mit der Spenden-Plakette des Kirchbauvereins.

Mit einer Spende von 6000 Euro kann in der Kirche lsserstedt der Fußboden erneuert werden. Das bislang fehlende Geld spendete jetzt der Jenaer Kirchbauverein

 

VON MICHAEL GROß

 

ISSERSTEDT. Im Sommer von Weihnachten zu reden, ist zwar ungewöhnlich. Nicht aber in der Isserstedter Kirche. Denn Heiligabend wollen die Einwohner wieder Besitz ergreifen von ihrem Gotteshaus. Bis dahin wird saniert, wie Pastorin Anne Brisgen sagt.

Das heißt, im Laufe des Septembers wird das Gestühl entfernt und in der Kirche Hohlstedt gelagert, so dass der Fußboden frei wird für seine dringend anstehende Erneuerung. Es wäre einer der letzten großen Schritte der kompletten Kirchsanierung. Dann würde nur die Dacherneuerung fehlen, was aber noch nicht so akut sei. Für den Fußboden fehlte der Kirchgemeinde allerdings bisher das nötige Geld. Doch dank der Unterstützung des Jenaer Kirchbauvereins konnte die Finanzierungslücke nun geschlossen werden. Elisabeth Wackernagel vom Vorstand des Kirchbauvereins überbrachte am Samstagnachmittag einen Scheck von 6000 Euro.

 

mehr lesen

Kirchenfahrt und Mitgliederversammlung

Fast 50 Vereinsmitglieder nahmen an der Kirchenfahrt 2016 nach Zöllnitz, Wöllnitz, Burgau und der anschließenden Mitgliederversammlung in Burgau teil.

 

In Zöllnitz eröffnete Superintendent Neuß die Kirchenfahrt mit einer Andacht und erläuterte die Ausgestaltung der Kirche.

In den Kirchen in Wöllnitz und Burgau gab es sehr interessante und engagierte Vorträge von Gemeindevertretern.

Der Vorstand wurde von der Mitgliederversammlung entlastet.

 

"mehr lesen" führt zu einer kleinen Bildergalerie.

 

mehr lesen

Sparkasse unterstützt - fast 1000€ im Spendentrichter

Herr Thomalsky (Sparkasse) und Herr Zitzmann (Schatzmeister des Kirchbauvereins) bei der Leerung des Spendentrichters
Herr Thomalsky (Sparkasse) und Herr Zitzmann (Schatzmeister des Kirchbauvereins) bei der Leerung des Spendentrichters

Nach der Leerung des Spendentrichters in der Sparkassenfiliale Ludwig-Weimar-Gasse ergab die Auszählung der eingeworfenen Münzen ein Ergebnis von 904,53 Euro.

 

Wir danken der Sparkasse Jena-Saale-Holzland für den idealen Standort und die unentgeltliche Beaufsichtigung sowie natürlich allen Spendern.

 

Spendenziel erreicht

Im Januar vor 2 Jahren ging die erste Spende zur Schwammsanierung der Friedenskirche ein.

 

Nachdem das Spendenziel im November vergangenen Jahres von 40.000 auf 60.000 € erhöht werden musste, ist es nun Dank mehr als 330 Spenden erreicht.

 

Ihnen allen herzlichen Dank.

 

Prof. Dr.h.c. Lothar Späth

Wir trauern um

Prof. Dr.h.c. Lothar Späth

 

Er war vor 20 Jahren maßgeblicher Mitinitiator bei der Gründung des Jenaer Kirchbauvereins e.V. Während seiner Zeit als Curator primarius stand er unserem Verein stets mit Rat und Tat zur Seite. 

Wir werden unser Vereinsmitglied in dankbarer Erinnerung behalten.

Im Namen des Vorstandes und aller Mitglieder des Jenaer Kirchbauvereins e.V.

 

Dr. Franz von Falkenhausen, Vorsitzender, Prof. Dr. Gerhard Jahreis, Stellv. Vorsitzender

 

Kirchenstiftung mit neuer Homepage

Dank tatkräftiger Unterstützung durch den KBV hat die Kirchenstiftung St. Michael Jena seit dem Valentinstag 2016 eine neue Homepage.

 

Wer nachhaltig und auf Dauer angelegt, soziale und restauratorische Projekte im Kirchenkreis Jena unterstützen möchte findet auf www.kirchenstiftung-jena.de eineÜbersicht über die bisherigen Projekte, Michaelsbegegnungen und weitere Informationen.

 

Zuwendungen zur Stiftung können ebenso online erfolgen wie Anträge auf Projektförderung, die im Einklang mit der Satzung der Stiftung stehen.

 

0 Kommentare