Sanierung des Fechter-Grabmals Kreußler

Bild: OTZ
Bild: OTZ

Auch Dank der Unterstützung des KBV i.H.v. 4.500 € kann der Förderverein Johannisfriedhof e.V. erfreut die Sanierung des Fechter-Grabmals Kreußler vermelden.

Graffiti Beseitigung hat begonnen

Vorstandssitzung vom 12.3.19

 

Es wurden weitere Maßnahmen zur Verbesserung des Erscheinungsbildes am Brautportal und an den Außenwänden  der Stadtkirche beschlossen.

 

U.a. ist eine Abstimmungen mit Vertretern der Stadtverwaltung und der Polizei vorgesehen.

 

Unterdessen hat die Entfernung der Graffitis an der Nordseite begonnen. (Fotos)


Vorstandssitzung Februar

Förderzusage für Zimmritz

Für den Abschluss der Rekonstruktion der Tröbst-Orgel in der Kirche "Christ Himmelfahrt" in Zimmritz wurde beschlossen, der rührigen Kirchgemeinde eine Förderung über 1.500 € zuzusagen.

Damit kann der Einbau der zwei noch fehlenden Register abgeschlossen werden und die Orgel erklingt dann wieder im Originalzustand wie im Jahr 1761.

Spendentrichter in der Sparkasse ergibt über 700€

Es ist uns immer wieder eine Freude, zusammen mit den freundlichen Mitarbeitern der Sparkasse den Spendentrichter zu Gunsten des KBV zu leeren, auch weil es jedes Mal neue Überraschungen dabei gibt.

 

So fanden sich diesmal besonders viele ausländische Banknoten im Trichter, angefangen von ungültigen italienischen Lira und französischen Francs über US-Dollar bis zu für uns schwer umtauschbaren Banknoten aus Namibia, Südafrika, Indien und China.

 

Gerne geben wir die ungültigen und nicht umtauschbaren Banknoten gegen eine kleine Spende an interessierte Sammler ab.

Welche Note würde Sie interessieren und was wären Sie bereit dafür zu spenden?


Vorstandssitzung Januar

Sauberkeit im Umfeld der Stadtkirche St. Michael

 

Diskutiert wurden Möglichkeiten zur Beseitigung der Graffitis an der Nordseite sowie die Kontaktaufnahme mit den Jugendlichen, die sich vor dem Brautportal treffen. 

 

Als Kirchbauverein stehen wir bereit, geeignete Maßnahmen zu fördern und hoffen, über Ergebnisse berichten zu können.

Frohe & gesegnete Weihnachten

Krippenspiel am Heiligen Abend in Ziegenhain
Krippenspiel am Heiligen Abend in Ziegenhain

Wie jedes Jahr an diesem Tag bedankt sich der Jenaer Kirchbauverein recht herzlich bei all seinen Mitgliedern, Freunden und Förderern für ein weiteres erfolgreiches Jahr zum Erhalt der Kirchen im Kirchenkreis Jena und wünscht Frohe Weihnachten.

 

Im Bericht des Vorstandes 2018 sind die großen Aktivitäten nochmals zusammengefasst.

Bericht des Vorstandes 2018

mehr lesen

Wiedereinweihung Orgel Kötschau

v. l.  Orgelbauer Dirk Schönefeld / Stadtilm, Pastorin Anne Brisgen und Organist Ingo Reimann
v. l. Orgelbauer Dirk Schönefeld / Stadtilm, Pastorin Anne Brisgen und Organist Ingo Reimann

1917 fielen die Prospektpfeifen der Kötschauer Gerhardt-Orgel dem Metallhunger des ersten Weltkrieges zum Opfer.

 

100 Jahre nach Ende des ersten Weltkrieges hat die Gemeinde Kötschau im Jenaer Kirchenkreis mit einer Restaurierung der Orgel ihr großes Ziel erreicht, die der Orgel damals zugefügten Wunden zu heilen.

Dazu konnte auch der Jenaer Kirchbauverein mit einem Zuschuss von 4.000 € beitragen.

 

In einer nachdenklichen Veranstaltung am Abend des Buß- und Bettages unter den Stichworten „beten-erinnern-versöhnen-hören“ erklang die Orgel der Kötschauer Kirche erstmals wieder in ihrer vollen Klangfülle. Auf Einladung von Pastorin Anne Brisgen nahmen auch die Vorstandsmitglieder des Vereins Barbara Mattheis und Wolfgang Zitzmann daran teil.

Kirchbauverein und Kirchenstiftung Hand in Hand

Foto: Thomas Stridde, TLZ
Foto: Thomas Stridde, TLZ

Zur diesjährigen Michaelsbegegnung der Kirchenstiftung St. Michael hat Vorsitzender Franz v. Falkenhausen (rechts), der zugleich Vorsitzender des Jenaer Kirchbauvereins ist, im Hotel Esplanade den ehemaligen Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Prof. Wolfgang Huber begrüßen können. Die Rede des Altbischofs war überschrieben mit "ln Würde sterben. Zwischen der ,Kunst des Sterbens' und Sterbehilfe".

 

Falkenhausen konnte erfreut berichten, dass das Stiftungskapital auf über 330.000 Euro angewachsen ist, aus dessen Ertrag in den vergangenen 10 Jahren satzungsgemäß viele soziale und restauratorische Projekte mit über 90.000€ gefördert werden konnten. Er dankte allen Spendern.

Wie bereits im Vorjahr wurden die ersten druckfrischen KBV-Adventskalender 2018 an die zahlreichen Gäste verkauft. Die Kalender können ab sofort auch online bestellt werden.

Adventskalender 2018

Dank erneuter großzügiger Unterstützung von über 45 Sponsoren kann der Jenaer Kirchbauverein e.V. auch 2018 wieder einen Adventskalender mit über 65 attraktiven Preisen im Wert von ca. 5.000 € herausgeben.

 

Der Reinerlös aus dem Kalenderverkauf ist für Sanierungsarbeiten der Dorfkirchen im Kirchenkreis Jena bestimmt.

Was Sie gewinnen können, wie und wo Sie Kalender erwerben können (natürlich auch online), wie Sie Ihren Preis erhalten, wer unsere Sponsoren sind und welche "Spielregeln" gelten ...

mehr lesen

Festgottesdienst und Eröffnung der Körnerausstellung in Golmsdorf

v.l.n.r.: Otto Haueis und Prof. Gerhard Jahreis KBV, Friedrich Körner, Claudia Persch, Videofilmer Herbert Pätz, Superintendent Sebastian Neuß, Wolfgang Zitzmann (KBV)
v.l.n.r.: Otto Haueis und Prof. Gerhard Jahreis KBV, Friedrich Körner, Claudia Persch, Videofilmer Herbert Pätz, Superintendent Sebastian Neuß, Wolfgang Zitzmann (KBV)

Am 2. September 2018 wurde in der Kirche St. Barbara, Golmsdorf die Ausstellung „Fritz Körner, BUNTES LICHT, Kirchenfenster in Golmsdorf, Jena und Thüringen“ eröffnet. Voran ging ein Gottesdienst mit der Einführung von Pfarrer Sven Hennig durch Superintendent Sebastian Neuß.

In der Kirche mit dem Körnerfenster „Der gute Hirte“ präsentierte die Vorsitzende des Golmsdorfer Kirchbauvereins Frau Claudia Persch  in Anwesenheit von Friedrich Körner, dem Sohn des Künstlers ein beeindruckendes Ergebnis einer fast einjährigen intensiven Recherchearbeit, meistens ehrenamtlich und getragen von vielen Freunden und Förderern.

Der Jenaer Kirchbauverein e.V. hat mit einem Zuschuss von 600 € dazu beitragen, diese interessante Ausstellung zu ermöglichen.

Aussergewöhnliche Leerung des Spendentrichters

V.l.n.r. : Herr Zitzmann vom Kirchbauverein zeigt Frau Eckardt und Herrn Hinsenbrock eine "Großspende" aus dem Spendentrichter
V.l.n.r. : Herr Zitzmann vom Kirchbauverein zeigt Frau Eckardt und Herrn Hinsenbrock eine "Großspende" aus dem Spendentrichter

Dankenswerterweise wurden wir wieder perfekt von den Sparkassenmitarbeitern Frau Eckardt und Herrn Hinsenbrock unterstützt.

Interessant war bei der heutigen Leerung, dass erstmals nicht nur Münzen im Trichter gefunden wurden.

Zugedeckt von Münzen fanden wir auch zwei aneinander haftende 50-Euro-Scheine.

Wir danken allen Spendern großer und kleiner Beträge! Das Ergebnis der Leerung in Höhe von 918 € wird wieder den Dorfkirchen um Jena zugute kommen.

Vorstandssitzung Juli

Nach der Mitgliederversammlung vom 17. Juni fand nun die Konstituierung des neuen Vorstandes statt. 12 Vorstände wählten einstimmig:

  • Dr. Franz v. Falkenhausen als Vorsitzenden
  • Prof. Dr. Gerhard Jahreis als Stellvertreter und
  • Wolfgang Zitzmann als Schatzmeister

Die Gewählten nahmen die Wahl an. Der Kirchbauverein wünscht Gesundheit und Schaffenskraft.