Habe ich etwas gewonnen?

Bis zum 24. Dezember lässt sich täglich ein Türchen mehr öffnen. Einfach anklicken- oder tippen.

Die Liste aller Preise und Sponsoren sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Wer schnell schauen will, ob sein Kalender etwas gewonnen hat, findet alle bisher gezogenen Gewinnnummern auch auf einer sortierten Liste.

Adventskalender 2017

Dank erneuter großzügiger Unterstützung von über 40 Sponsoren kann der Jenaer Kirchbauverein auch 2017 wieder einen Adventskalender mit attraktiven Preisen im Wert von ca. 5.000€ herausgeben.

 

Der Reinerlös aus dem Kalenderverkauf ist für Sanierungsarbeiten an Dorfkirchen im Kirchenkreis Jena bestimmt.

Was Sie gewinnen können, wie und wo Sie Kalender erwerben können (natürlich auch online), wie Sie Ihren Preis erhalten, wer unsere Sponsoren sind und welche "Spielregeln" gelten ...

mehr lesen

Große Golmsdorfer Kirchenglocke ist zurück

Seit heute ist die große Golmsdorfer Kirchenglocke nach einer Reparatur im Glockenschweißwerk wieder zurück in ihrer Glockenstube.

 

Damit die Glocke an Weihnachten 2017 wieder läutet, ist noch einiges zu tun - Glockenstuhl reparieren, neue Joche und neue Klöppel einbauen.

Der Jenaer Kirchbauverein e.V. unterstützt den Kirchbauverein Golmsdorf-Beutnitz e.V. mit  5.000 € bei seinen Vorhaben.

 Claudia Persch vom Kirchbauverein Golmsdorf-Beutnitz e.V. bedankte sich dafür bei Elisabeth Wackernagel, die den Vorstand des Jenaer Kirchbauvereins e.V. bei der Hebung der Glocke in die Glockenstube vertreten hat.

Zwei neue Glocken für den Kirchturm in Milda

Beim Kirchbauverein kann man vieles erleben, aber eine Glockenweihe gab es bisher nicht.

 

Das kleine Dorf Milda hat im Laufe seiner Geschichte dreimal die mittlere und große Glocke verloren: während eines Dorfbrandes im 18. Jahrhundert, im 1. Weltkrieg - und kaum waren sie erneuert – wurden sie im 2. Weltkrieg wieder für Kriegszwecke abgeholt. In den letzten 73 Jahren läutete in Milda nur die kleine Glocke.

 

Heute war das ganze Dorf in Aufregung. Auf einem geschmückten Pferdegespann und mit Blumen verziert wurden die zwei neuen glänzenden Glocken, die mittlere und die große, dem Dorf präsentiert.

 

In einem Open-Air-Gottesdienst fand unter Beteiligung der Dorfbevölkerung und vieler Gäste die Weihe der neuen Glocken statt. Dann zog das Pferdegespann mit den Glocken vor die Kirche. An einem großen Kran schwebte zunächst die mittlere Glocke zum Schallloch und wurde dort übernommen. Nach der Generalprobe kam nun die große Glocke an die Reihe. Da ging es sehr knapp zu, um die große Glocke durch die kleine Öffnung zum Glockenstuhl zu bugsieren.

 

Die Grußworte kamen unter anderem vom Jenaer Kirchbauverein, der sich mit 3.000 € an den Gesamtkosten beteiligte.

 

Anschließend wurde in Gegenwart von Pfarrerin Jeannette Lorenz-Büttner, dem Kirchenältesten Andre Starke von der Kirchengemeinde Milda sowie Friedrich Bürglen und Gerhard Jahreis eine Plakette an der Kirchentür befestigt, die das Engagement des Vereins bei der Beschaffung der neuen Glocken dokumentiert.


Kirchenfahrt und Mitgliederversammlung

Die Teilnehmer an der Kirchenfahrt 2017 vor der Kirche in Neuengönna
Die Teilnehmer an der Kirchenfahrt 2017 vor der Kirche in Neuengönna

Bei herrlichem Sommerwetter führte die Kirchenfahrt zu den Kirchen in Neuengönna und Zwätzen und gab einen interessanten Rückblick auf deren über 800 jährige Geschichte.

An der anschließenden Mitgliederversammlung in der Friedenskirche nahmen über 40 der 263 Vereinsmitglieder teil. Der Vorstand konnte über ein weiteres erfolgreiches Jahr des Kirchbauvereins berichten. Den Bericht können Sie hier als PDF herunterladen.

So konnten Mittel in Höhe von über 50.000 € für Projekte ausgeschüttet bzw. fest zugesagt werden. Hervorzuheben ist die Unterstützung für den Windfang an der Stadtkirche sowie für die Schwammsanierung der Friedenskirche. Darüberhinaus wurden Milda und Golmsdorf bei der Beschaffung neuer Glocken unterstützt und auch Isserstedt, Löbstedt, Burgau und dem Melanchthonhaus wurde Hilfe bei anstehenden Restaurierungsarbeiten zuteil.

 

Der Vorstand berichtete auch über über den weiterentwickelten Webauftritt des Vereins. In der neu angelegten Rubrik "Medienecho" sind Zeitungsberichte und TV-Beiträge aus der 20-jährigen Geschichte des Kirchbauverein chronologisch zusammengestellt. Darüberhinaus erfolgt unter "Mitteilungen des Vorstands" regelmäßig Bericht zu den wesentlichen Beschlüssen der monatlichen Vorstandssitzungen.


Eindrucksvolle Dokumentation des KBV-Medienechos

Rechtzeitig vor der diesjährigen Mitgliederversammlung stehen mehr als 70 Berichte aus Presse, Radio und TV über das Wirken des KBV seit 1998 zum Lesen, Hören und Sehen online bereit.

 

Viel Spaß damit.

 

>>> Zum Medienecho

Spendentrichter in der Sparkasse erbringt über 600€

Foto: v.l.nr. Herr Hinsenbrock von der Sparkasse und Herr Haueis vom KBV bei der Arbeit.
Foto: v.l.nr. Herr Hinsenbrock von der Sparkasse und Herr Haueis vom KBV bei der Arbeit.

Die KBV-Vorstandsmitglieder Otto Haueis und Wolfgang Zitzmann leerten wieder einmal den Spendentrichter im Foyer der Sparkasse Jena.

 

Auch in diesem Jahr wurde die Aktion durch die Mitarbeiter der Sparkasse perfekt vorbereitet und unterstützt. Dafür danken wir herzlich.

 

Im Ergebnis konnte der Kirchbauverein 605 € auf seinem Konto verbuchen.

 

Herzliche Einladungen

Kirchenfahrt und Mitgliederversammlung sowie die Michaelsbegegnung der Kirchenstiftung St. Michael sind Höhepunkte in jedem Jahr. Ganz besonders im 500. Jahr der Reformation.

 

Wir laden zu diesen Veranstaltungen recht herzlich ein und freuen uns besonders, wenn Sie uns die Organisation durch Ihre online Anmeldung erleichtern:


Erste Beschlüsse 2017

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Adventskalenderaktion, die in diesem Jahr wiederholt werden wird, freuen wir uns folgende erste Beschlüsse im Jahr 2017 bekannt geben zu können:

 

1. Windfang Stadtkirche

Der Beginn der Arbeiten ist für die Woche ab 27. März geplant. Die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich im April (nach Ostern). Der Eingang zur Kirche ist auch während der Bauzeit nutzbar.  Der KBV beteiligt sich mit 6.400 € an den Kosten i.H.v. ca. 32.000 €

 

2. Ziegelfußboden in der Kirche Burgau

Der Baubeginn ist für den 1. Juli geplant.

Der KBV beteiligt sich als örtlicher Förderverein mit 1.000 € an den Kosten.

 

Kirchenfahrt und Mitgliederversammlung 2017

Die Kirchenfahrt am Sonntag, dem 18. Juni führt zuerst nach Zwätzen, dann nach Neuengönna und endet in der Friedenskirche. In der Friedenskirche findet die Mitgliederversammlung mit Andacht statt. Der Bus fährt um 13:30 Uhr auf dem Inselplatz ab. Im kommenden Jahr stehen dann Neuwahlen an.

 

Michaelsbegegnung 2017

Zur Michaelsbegegnung am 25. Oktober wird als Gastredner Bischof Neymeyr (Erfurt) erwartet.

 

Frohe Weihnachten

Dank

 

Die Festschrift "20 Jahre Jenaer Kirchbauverein" legt eindrucksvoll Zeugnis von großen Erfolgen ab, die ohne die Unterstützung der Vereinsmitglieder, Spender und Förderer nicht möglich gewesen wäre. So konnte in diesem Jahr u.a. das Spendenziel für die Sanierung der Friedenskirche übertroffen werden. Für alles möchte sich der Vorstand recht herzlich bedanken.

 

Der Advent 2016 war für den Kirchbauverein ein Besonderer. Mehr Menschen als im ganzen Jahr zuvor haben unsere Homepage besucht, um täglich die aktuellen Gewinnnummern des Adventskalenders zu erfahren. Über 1.600 Besucher haben sich auch für die Homepages unserer Sponsoren, die Festschrift als eBook und ganz neu - die KBV-App interessiert. Unsere Facebook-Seite hat im Advent 6 neue Freunde gefunden. Dies alles gibt uns Anlass optimistisch in die Zukunft zu blicken.

 

Frohe, erholsame und besinnliche Weihnachten wünscht der Jenaer Kirchbauverein.

 

Zur Nachahmung empfohlen

Der stellvertretende Vorsitzende, Prof. Dr. Gerhard Jahreis, bedankt sich im Namen des Vorstandes bei Frau Freesmeyer.
Der stellvertretende Vorsitzende, Prof. Dr. Gerhard Jahreis, bedankt sich im Namen des Vorstandes bei Frau Freesmeyer.

Auch 2016 haben wieder viele Jenaer und Nicht-Jenaer den Kirchbauverein zum Teil mit beträchtlichen Spenden unterstützt.

 

Eine Unterstützerin ist Christiane Freesmeyer, die Chefin der Apotheke „Am Nollendorfer Hof“.

 

Anlässlich eines runden Geburtstages hat sie ihre Gratulanten zu Spenden an den Jenaer Kirchbauverein motiviert. Dadurch ist unserem Verein eine beträchtliche Summe zugeflossen.

 

Wir empfehlen diese Art der Geburtstagszuwendung zu Gunsten des Jenaer Kirchbauvereins.