top of page

Ausstellung „Kirchen und biblische Geschichten"



Auf Anregung des Kirchbauvereins startete am Sonntag in der Stadtkirche die Ausstellung „Kirchen und biblische Geschichten“ von Astrid Leiterer.

 

Im Rahmen der musikalischen Andacht stellte sich die Künstlerin vor: „Auf meinen Reisen durch Europa, Südamerika und den Nahen Osten bin ich oft mit Pastellkreide und großer Zeichenmappe unterwegs gewesen. Immer wieder gehörten auch Kirchen zu meinen Motiven. Immer wieder ziehen sie mich in ihren Bann. Ich beschäftigte mich auf den Reisen mit den verschiedensten Religionen, mit den Mythen anderer Völker und den Geschichten der Bibel. Ich mag das kleine, unauffällige Detail an den Kirchen am Wegesrand, die winzigen byzantinischen Kapellen in Griechenland mit ihren vergehenden, rätselhaften Wandmalereien. Ich bin berührt, wenn ich sehe, wie die Indigenas der Atacamawüste eine Steingruppe als die Tres Marias verehren.

Ich bewundere verschiedene Frauengestalten des Alten und Neuen Testaments für ihre klugen Handlungen, ihre Bestimmtheit, ihr Aufbegehren. So verspüre ich immer wieder den Drang mich mit dem Glauben bildlich auseinanderzusetzen und möchte mit der Ausstellung einen Teil dieser, meiner religiösen Welt vorstellen.“

 

Die geistliche Leitung des Abends übernahmen Pfrn. Dr. Karen Schmitz und Universitätsprediger Prof. Bertram Schmitz.

 

Den Abend prägte die Musik von Klaus Wegener, Klarinette/Altsaxophon; Detlef Rinke, Gitarre und Kalle Schmied, Percussion. Die schwierige Akustik der Stadtkirche wurde von den Musikern meisterhaft beherrscht. Jeder Ton war zu hören und zu spüren und dies im Kontrast mit einer ungewöhnlichen Stille in der spätgotischen Hallenkirche, wenn die virtuose Klarinette verstummte.

 

Ein herzliches Dankeschön an Johannes Schleußner für die Vorbereitung und freundliche Begleitung der musikalischen Andacht und der Ausstellungseröffnung.

2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page